Kleine Kunstklause Koblenz Ausstellung
Marion Anton
kkkk

Ausstellung
Marion Anton
Steinportraits, Zeichnungen

1. Oktober 2006 bis 29. Oktober 2006


m_anton1.jpg     m_anton2.jpg



m_anton3.jpg     m_anton4.jpg


Programm: Öffnungszeiten während der Ausstellung:
Freitag und Montag von 18.00 bis 20.00 Uhr
Samstag / Sonntag von 12.00 bis 18.00 Uhr

Wer es nicht weiß, erkennt erst auf den zweiten Blick, dass es sich bei den bis zu einem Meter großen ’Portraits’ um bis zu zehnfacher Vergrößerung wiedergegebene Metamorphosen von Kieseln, meist Fundstücken vom Rheinufer handelt.
Nach einer Phase des Transformierens von Baum- und Strauchwerk begann Marion Anton vor einigen Jahren mit der Bildreihe ’über Stock und Stein’ sich mit der Eigenart der Steine, insbesondere der der Kiesel aus dem Rhein zu beschäftigen. Diese Steine haben ihre Form durch einen fast eine Ewigkeit währenden Prozess erhalten und werden in dieser Form uns alle überdauern, sofern sie nicht mit Gewalt zerstört werden.
Konsequent bezeichnet die in Wiesbaden geborene und in Boppard lebende Künstlerin ihre Zeichnungen als Portraits, in denen der Prozess von werden und Vergehen reflektiert ist. Marion Anton studierte von 1973 bis 1979 Bildende Kunst an der Universität Mainz, unterrichtete zunächst in Idar-Oberstein und seit über zehn Jahren am Gymnasium in St. Goarshausen. In ihrer künstlerischen Tätigkeit liegt der Schwerpunkt auf der Zeichnung, die durch eine besondere Technik auf grundiertem Holz, die störenden Reflexe einer Rahmung in Glas vermeidend, den Betrachter ganz unmittelbar anspricht.